Alle Stationen der Reise

0

Start in Dingolfing

Weiter geht’s zum ersten Bauernhof. Eine alte Mühle in der Nähe von München.

In München besuche ich Franz X.Gernstl, der mir erklärt, wie man eigentlich ein Interview führt.

Jedem meiner Interviewpartner möchte ich die gleichen drei Fragen stellen. Seht hier, was Franz Gernstl geantwortet hat.

Heute besucht mich die Psychotherapeutin Eva Kerp. Sie zeigt mir die Rosinenübung. Das ist eine sogenannte Achtsamkeitsübung.

Weiter geht’s nach Stuttgart zu Kastanie Eins, einer Agentur für Serious Gaming. Clemens und Timo erklären Slow Gaming und warum dieses Genre in den letzten Jahren soviel Zuspruch bekommen hat. Außerdem gibt es noch eine kleine Überraschung …

Was ist eine Slow City oder Citta Slow, wie die Experten sagen. Das erfahre ich heute in Deidesheim.

Waldluft statt Parfum! Das ist eines der vielen Geschenke, die man beim Projekt „Zeit statt Zeug“ auswählen kann. Michael Volkmer, Inhaber der Werbeagentur Scholz&Volkmer Wiesbaden sagt, es sind die sozialen Kontakte, die uns glücklich machen. Nicht der Konsum.

Interview mit Schwester Ursula im Schweigekloster Arenberg.

Was hat ein Büdchen mit Entschleunigung zu tun? Der Büdchenblogger Christoph und ich besuchen das Gesundheitsbüdchen, das Kulturbüdchen und schließlich das Fortuna Büdchen in Düsseldorf.

Heute bin ich zu Besuch bei Marlene im ostwestfälischen Scharmede bei Paderborn und lerne das Konzept der Solidarischen Landwirtschaft, kurz SoLaWi, kennen. SoLaWi bedeutet, dass sich eine Gruppe von Verbrauchern zusammenschließt und gemeinsam bei der Landwirtschaft mithilft.

Peace, Love & Ice Cream. Bei Ben&Jerry’s gibt’s Eis zum Frühstück.

„Schnell ist besser als langsam.“ So lautet einer der zehn Grundsätze von Google. Wie die Mitarbeiter es trotzdem schaffen, sich nicht von ihren Geräten beherrschen zu lassen und Entschleunigung in dieser schnelllebigen Branche zu finden, das erfahre ich bei diesem Mindfulness Friday in Hamburg.

Hier ist die Zeit stehen geblieben: an der Oldtimer-Tankstelle im Hamburger Stadtteil Rothenburgsort, die längst keine Tankstelle mehr ist, sondern eine Kfz-Prüfstelle, ein Café und vor allem ein Treffpunkt für Liebhaber alter Autos.

Am nördlichsten Punkt der Tour angekommen, erfahre ich was die Peak End Rule ist. Zu Besuch im Institut für Reiseanalyse in Kiel.

Keine Termine und leicht einen sitzen. Beim Festival im niedersächsischen Lohmühlen haben kleine Wichtel ein Entschleunigungsparadies aufgebaut.

Zu Besuch in der Hauptstadt

Im Gespräch mit Dr. Willenborg in der Oberbergklinik Berlin/Brandenburg in Wendisch Rietz erfahre ich was ein Burnout Syndrom ist und ob man dem mit Entschleunigung entgegen wirken kann. Außerdem lerne ich noch eine neue Achtsamkeitsübung kennen. Die Imaginationsübung.

Leave A Reply


*